Volksstimme 3.5.2018

Das Reformationsjubiläum wird zum Theaterschwank

Waldenburg

| Do, 03. Mai. 2018

Die Vorbereitungen für den Theaterschwank zum Reformationsgeschehen ­laufen auf Hochtouren. Das Drehbuch steht, die Regisseurin ist ­gewählt, nun müssen Schau­spieler her. Im August 2019 wird der Pfarrhof zu Waldenburg zur Freilicht-Theaterbühne. Mehr dazu in der «Volksstimme» vom Donnerstag.

«Dunnerwätter über Waldenburg»: unter diesem Titel steht der geplante Volksschwank zum Reformationsjubiläum im «Stedtli». Wie bekannt, ist in der Schweiz der Anfang der Reformation nicht 1517, sondern erst ab 1519 mit dem Beginn des Wirkens von Urlich Zwingli ein Thema. Autor Lorenz Degen hat dem Organisationskomitee (OK) nun ein vielversprechendes Drehbuch vorgelegt. Jetzt liegt es an Regisseurin Manuela Glanzmann, dieses auf die Bühne zu bringen. 

Die Vorbereitungen sind aufgegleist. Im August 2019 wird das Freilicht-Theaterstück in zwei Staffeln mit je drei Vorführungen aufgeführt. Am Presse­gespräch von gestern in der Pfarrscheune Waldenburg war vom OK zu erfahren, dass es kein Lehrstück über die Reformation werden wird. Vielmehr soll es etwas fürs Gemüt sein. Ein Schwank biete da so einiges. Aber halt: «Es muss interessant, mit einem gewissen Tiefgang und gleichzeitig unterhaltsam sein», so Pfarrer Hans­peter Schürch.

Schreibe einen Kommentar