Pressemitteilung No 10, 16.5.2019

Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Waldenburg St. Peter
Pfarrer Torsten Amling, Kirchgasse 2, 4438 Langenbruck,
Tel. 062 390 1152, E-Mail: pfarreramling@bluewin.ch
http://www.dunnerwaetter-2019.ch


„Dunnerwätter über Waldeburg“ fast ausverkauft

Nur noch Restkarten für Volksschwank vorhanden (15.5.19) Wer noch eine Eintrittskarte für den Volksschwank „Dunnerwätter über Waldeburg“ haben will, muss sich beeilen.
Nur noch für die beiden Sonntage, 25. August und 1. September, sind etwa 60 Restkarten vorhanden. Rund 900 Plätze wurden bereits verkauft.
Gebucht wird direkt über die Internetseite www.eventfrog.ch und weiter mit dem Stichwort „Dunnerwätter“. Die andere Möglichkeit ist über die Seite www.dunnerwaetter-2019.ch . Bei Fragen steht das Sekretariat der Kirchgemeinde zur Verfügung.
Auch das Bewirtungskonzept nimmt inzwischen Konturen an. So werden an mehreren Ständen Speisen und Getränke, u. a. Spanferkel und Güggeli angeboten. Die Gastronomie öffnet bereits zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn und steht auch für Besucher ohne Theaterkarte offen.
Schon seit Anfang Mai wird im Pfarrhof geprobt, wo später der Schwank aufgeführt wird. Inzwischen sind auch die Kostüme fertig. Ab Juni kommen sie bei den Proben zum Einsatz. Derzeit üben etwa 60 Schauspieler unter der Regie von Manuela Glanzmann an dem Stück.
Der Reformationsschwank „ Dunnerwätter über Waldeburg“ wird in zwei Staffeln insgesamt sechs Mal gezeigt. Termine sind der 23./24./25. August, der 30./31. August sowie 1. September. Der Eintritt kostet 24 Fr. für Erwachsene und 12 Fr. für Kinder unter 16 Jahren.
Bisher sind erfreulich viele Sponsorenbeiträge eingegangen. Dank des guten Vorverkaufs kann das Geld für die Strassenwerbung gespart werden. Dennoch freuen sich die Veranstalter über weitere Spenden, auch kleinere Gönnerbeitrage sind herzlich willkommen.
Das Projekt Volksschwank steht im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum 500 jährigen Reformationsjubiläum. Der Auftakt war bereits letztes Jahr mit dem Gedenken an den Thesenanschlag Martin Luthers 1517 in Wittenberg. In der gesamten Schweiz wird es noch bis 2029 verschiedenste Veranstaltungen geben, die an diese Zeitenwende erinnern.


Schreibe einen Kommentar