Einladung erstes Pressegespräch, Mai 2017

Aus einem verzagten Arsch kann kein fröhlicher Furz kommen

Einladung zum Pressegespräch am 9. Juni

Kirchgemeinde Waldenburg plant 2019 Volksschwank zum Reformationsjubiläum
„Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz“
Dieser etwas derbe Satz wird Martin Luther zugeschrieben. Wie kein anderer hat er „dem
Volk aufs Maul geschaut“. An diese Tradition will die Evangelisch-Reformierte
Kirchgemeinde Waldenburg St. Peter anknüpfen. Sie plant deshalb für 2019 unter diesem
„Arbeitstitel“ die Aufführung eines Volksschwanks zum 500 jährigen Reformationsjubiläum.
Das Konzept dazu wollen wir der Presse vorstellen und laden deshalb ein zum
Pressegespräch am Freitag, dem 9. Juni 2017, um 10.45 Uhr in die Pfarrscheune nach
Waldenburg, Pfarrgasse 10.
Ein Organisationskomitee hat sich inzwischen konstituiert, als Schirmherrin konnte die
Waldenburger Stadtpräsidentin und Landrätin, Andrea Kaufmann, gewonnen werden. Für
Ende August 2019 sind zwei Staffeln mit je drei Vorführungen und bis zu 100 Schauspielern
geplant. Als Budget haben wir etwa 30.000 Fr. veranschlagt. Die Kulisse bietet das
historische Ambiente von Pfarrhof und Pfarrhaus. Dort sollen Spielbühne und
Zuschauertribüne errichtet werden. Die örtliche Gastronomie und die Vereine wollen wir für
das Vorhaben gewinnen, so dass es über die eigentlichen Vorstellungen hinaus, ein Fest für
das ganze Städtli wird.
Bereits in diesem Jahr wird an den Auftakt der Reformation in Wittenberg 1517 erinnert.
Auch für die Schweiz und das Baselbiet blieb dieses Geschehen nicht ohne Folgen. Kurz
darauf setzten auch hier die ersten Bestrebungen zur Reformation ein.
In einer für ein breites Publikum unterhaltsamen Form wollen wir historische und zeitgemässe
Motive miteinander vermischen und schauen – ganz im Sinne von Luthers Überschrift – was
dabei herauskommt. Erste Entwürfe für ein Drehbuch werden gerade gesichtet.
Das Organisationskomitee freut sich auf Sie in historischen Kostümen, alle Örtlichkeiten
können besichtigt werden.
Kontakt: Pfr. T. Amling, Tel. 062 390 11 52, Mobil: 079 5759 227, E-Mail: torsten.amling@bl.ref.ch

Schreibe einen Kommentar